Streit, Konflikte, Missverständnisse beilegen: Das geordnete Paargespräch

Diese Dialog-Technik hilft allen, die zu oft aneinander vorbeireden oder verletzend werden, sich besser zuzuhören und zu verstehen

Geordnetes Paargespräch: Konflikte und Streit beilegen, konstruktiv reden

Das geordnete Paargespräch

Diese Form des Dialogs erfordert:
1) Einen Wecker
2) etwas Disziplin
3) Papier und Stift
4) 40 – 60 Minuten Zeit, die ihr euch wirklich füreinander nehmt, und zwar ohne Störungen! Macht die Telefone, TV und Radio aus, bringt die Kinder zu Bett oder zu den Großeltern o.ä..
Dieser (überschaubare) Aufwand lohnt sich, denn das geordnete Paargespräch gibt euch die Chance, einander wirklich zuzuhören und tiefere Zusammenhänge zu verstehen, statt dass es in dicke Luft, Zank, heftigen Streit, Missverständnisse und gegenseitige Verletzungen ausartet.

Anleitung:
• Setzt euch einander gegenüber, am besten an einen Tisch, der nicht zu viel Abstand zwischen euch herstellt.
• Atmet ein paarmal tief durch und macht euch klar, dass ihr beide eine gute, friedliche Beziehung möchtet.
• Jeder hat Papier und Stift vor sich liegen.
• Legt fest, wer anfangen soll (wenn es unklar ist, werft eine Münze).
• Stellt den Wecker auf 10 Minuten.
• Der/Die erste fängt an zu sprechen, darf sich ungestört alles vom Herzen reden, und zwar höchstens 10 min; wenn der Wecker klingelt, muss er/sie sofort aufhören, egal ob es grade mitten in einem Thema ist. Falls er/sie schon vor den 10 min fertig ist und nichts weiter sagen will, kann früher gestoppt werden. Dann ist der/die andere dran.
• Falls ihr nach dem ersten Durchgang feststellt, dass beiden 10 Minuten zu lang sind, könnt ihr auch ein kürzeres Intervall festlegen, z.B. 6 oder 7 min.
• SUPERWICHTIG: Während der/die eine spricht, darf der/die andere AUF KEINEN FALL DAZWISCHENREDEN!!! Sondern macht sich Notizen, die dann eingebracht werden können, wenn man selber dran ist.
• Anschließend ist wieder der erste Redner dran, und so weiter, bis beide das Gefühl haben, man hat genug geredet, ist das Wichtigste losgeworden oder kommt im Moment nicht weiter. Dann kann man auch einen Cut machen und sich Zeit geben, das Ganze sacken zu lassen. Manche Paare machen gleich im Anschluss an dieses Procedere ein kleines Brainstorming für Lösungsvorschläge, andere wollen sich lieber ein paar Tage Zeit geben, um ggf Lösungswege zu entwickeln, oder auch Ideen, wie sie mit der aktuellen Thematik / Problematik umgehen sollen.
Das ganze Paargespräch sollte nicht länger als eine Stunde dauern (MAXIMAL ANDERTHALB!), weil man sonst Gefahr läuft, es zu zerreden oder dass einer von beiden genervt aussteigt und blockt.

Bei Paaren, die viele Konflikte haben, ist es ratsam, das geordnete Paargespräch einmal pro Woche zu machen. Ideal wäre ein fixer Termin, z.B. immer an einem bestimmten Wochentag.

Weiterführende Beiträge:

Gefährden Zank / Streitereien die Beziehung? Sind kleine Machtspiele normal?

Wir streiten oft und danach macht er tagelang dicht

Wie rette ich unsere Beziehung?

Sie ist so anders als ich, ich komme damit nicht klar

Ich bin zu eifersüchtig und habe zu hohe Erwartungen

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen